Maskenball

Maskenball in...

Tagen
Stunden

komm vorbei!

Bei Masken denken wir aus aktuellem Anlass nicht mehr an Fasnacht oder afrikanische Stammesriten sondern an die Corona Vorschriften. Wir fliegen maskiert in die Ferien oder fahren maskiert zur Arbeit. Maskiert versuchen wir bei Gesprächen die Mimik unseres Gegenübers zu lesen, sprechen automatisch lauter, werden mit der eigenen Spucke konfrontiert. 

Masken setzen wir nicht mehr auf um in eine Rolle zu schlüpfen, wir setzen sie auf um uns und andere zu schützen und auf die Order hin der Behörde. Das tragen einer Maske wird so zum  traurigen Symbolcharakter für eine schwierige Weltlage. Vermummung wird quasi zum Gesetz.

Uns interessiert der psychologisierende Blick hinter die Maske, wie geht es uns mit unserer täglichen Maskierung? Die Blicke im ÖV sprechen Bände. Interessant auch die Tendenz nach Individualisierung – man trägt Blumenmotive, schickes Schwarz bis hin zu Aufschriften von bekannten Marken die man sonst in Form von einem Schuh oder Handtasche zeigt.

Im Rahmen des Projektes PARTART spüren wir dieser Frage nach – wir laden am Donnerstag, 23.7.2020 ab 19 Uhr zum Maskenball in die Pumpe Rütschi in Brugg. Bauen sie sich ihre eigene Maske, oder entscheiden Sie sich für eine der bereitgelegten Masken. Wir stellen das Material, eine grosse Halle und die nötige Atmosphäre mit Bar und Musik für einen Maskenball zur Verfügung – ihr bringt den Mut, das Interesse am Thema und die Lust auf Maskenball mit Tanz und Bar mit – kurz: Lebensfreude. Wir garantieren die Einhaltung aller Corona Vorgaben.